Konzert 2

Wittenberg 1536

Sonntag, 22. Oktober 2017

17 Uhr, Schlosskirche Weilburg

 

„Kurzweil, Tanz und Saitenspiel“

Luthers Musiziergesellschaft

 

Doris Hagel – Sopran

Ensemble Liuto Concertato

Nora Thiele – Perkussion

"Geistliche Kirchen- und Hauß-Lieder mit Lautensätzen aus "Musicalischer Lust=Garten" von Martin Luther

Werke von Hans Judenkünig, Ludwig Senfl, John Johnson


 

 „Luther ist im Saitenspiel gelehrt. Er singt und spielt auch allein,  dazu bleibt ihr doheime. In seiner Musiziergesellschaft ist oft Kurzweil und Gelächter“,  wird Luthers Universitätskollege Melanchthon in der Schriftenreihe ‚Laute und Musik’ zitiert, und Luther selbst schreibt: „Es fließt mir das Herz über vor Dankbarkeit gegen die Musik, die mich so oft erquickt und aus großen Nöten errettet hat." Die Laute war für Martin Luther eine treue Begleiterin durch sein bewegtes Leben. Sich selbst und seine Mitmenschen erfreute er mit seinem Spiel, befreite seine Zuhörer mit seiner Lautenmusik von Melancholie und Trübsal und erkannte in ihren Klängen tiefe religiöse Aussagen. Er spielte, um Frohsinn und eine lichtvolle Atmosphäre zu erschaffen. So war sein Lautenspiel auf der einen Seite Gebet und Meditation, aber auch Quelle der Fröhlichkeit und Lebenslust, getragen von einer Vielzahl von Tanzformen und ihren eleganten Rhythmen. „Luthers Musiziergesellschaft “ spiegelt ein wenig die musikalische Welt um die Zeit der Reformation in ihrer Vielfalt wieder.



Doris Hagel
Lutz und Martina Kirchhof
Nora Thiele

 

Karten:
Kat. I                  24,- €     erm.  20,- €
Kat. II                 19,- €     erm.  15,- €