Konzert 3

St. Georg, Ochsenhausen: Credo-Zyklus

Sonntag, 4. Dezember 2016

17 Uhr, Schlosskirche Weilburg

 

„Et resurrexit tertia die“   

 

Hohe Messe h-Moll von Johann Sebastian Bach BWV 232

 

 

Magdalene Harer – Sopran

Nicole Pieper – Alt

Hans Jörg Mammel – Tenor

Klaus Mertens – Bass

Kantorei der Schlosskirche

Capella Weilburgensis

Leitung: Doris Hagel

 

 

Johann Sebastian Bachs Reinschrift der h-Moll-Messe aus dem Jahre 1748/49 gehört seit Oktober letzten Jahres zum UNESCO-Weltdokumentenerbe. Diese „Hohe Messe“ ist Bachs „Opus summum“ – die Krönung seines Schaffens – indem er gegen Lebensende einzelne Teile seiner früheren vokalen Kompositionen zusammenfasste, überarbeitete und ergänzte zu einem Werk überkonfessioneller Bedeutung. Die Vertonung des lateinischen Messetextes in seiner dogmatischen Strenge und Klarheit ist einzigartig in all ihren Facetten barocker Klangkunst, sei es im Stile antico der Fugen, sei es im konzertierenden Orchestersatz oder aber in der intimen Klangrede in den aus der Oper stammenden Formen der Arie und des Duetts.

Magdalene Harer
Nicole Pieper
Hans Jörg Mammel
Klaus Mertens

Karten:
Kat. I A (Stühle)                 35,- €     erm.  31,- €
Kat. I                                 32,- €     erm.  28,- €
Kat. II                                26,- €     erm.  22,- €
Kat. III                               12,- €     erm.  9,50 €